Tabelle KL A2  

... lade FuPa Widget ...
SG Beisetal auf FuPa
   

Tabelle KL B2  

... lade FuPa Widget ...
SG Beisetal II auf FuPa
   

Admin Login  

   

SG Beisetal – SG Asterode/ Christerode/ Olberode 1:5 (0:0)

Im heutigen Heimspiel standen wir der Spielgemeinschaft aus Asterode/ Christerode/ Olberode gegenüber. Die Gäste verweilen auf dem 2. Tabellenplatz und wollen bei uns die nächste Hürde Richtung Relegation zur Kreisoberliga nehmen.
In der ersten Halbzeit konnten wir dem Gegner noch Paroli bieten und hielten das Spiel trotz Überhang der Gäste weitestgehend offen.

In der zweiten Halbzeit dauerte es allerdings nicht lang, bis die Gäste ihre spielerische Stärke in ein Tor ummünzten und so nach einem kapitalen Fehler unserer Mannschaft in Führung gingen. Zur Überraschung und Freude aller ließen wir uns nicht unterkriegen, sondern egalisierten den Spielstand durch einen schönen Kopfball von Jan-Erik Eisenhuth. Bis dahin konnte man von einer wirklich ansprechenden Leistung unseres Teams sprechen, da man den gut platzierten Gegner ein wenig ärgern konnte.
Im Anschluss allerdings brach man auseinander und kassierte ab der 68. Minute noch 4 Gegentore. Somit endete das Spiel 1:5, was im Endeffekt ein wenig zu hoch ausfiel. Alles in allem verlor man verdient, wenn auch zu hoch, gegen den Relegations - Aspiranten aus Asterode/ Christerode/ Olberode.

Am kommenden Wochenende trifft man im letzten Saisonspiel auf das Team aus Niedergrenzebach, welches ebenfalls an die Plätze ganz oben anklopft. Hier gilt es an die Leistung aus der 1. Halbzeit anzuknüpfen, um den Gegner bestmöglich zu ärgern.

Aufstellung: F. Scherf, A. Schejstal, T. Steigerwald, Q. Stöckert, A. Aschenbrenner, A. Richter, M. Fähnrich, N. Kurz, S.-H. Drößler, J.-E. Eisenhuth, S. Pohl
Auswechselspieler: H. Rosenkranz, M. Dück
Tore: 0:1 (48. Min) S. Staufenberg, 1:1 (56. Min) J.-E. Eisenhuth, 1:2 (68. Min) S. Staufenberg, 1:3 (77. Min) A. Blättner, 1:4 (90. Min) A. Blättner, 1:5 (93. Min) T. Diehl

Bericht: Franziska Sterll

SG Beisetal II - SG Asterode/Chr./O. 4:3 (2:1)

Wieder einmal wurde im Norweger-Modell gespielt. Das am Ende dabei ein Sieg heraus sprang war gegen den Tabellensiebten nicht einmal unverdient. Zunächst brachte uns T. Scholz durch einen direkt verwandelten Freistoß in Führung, was die Gegner aber 12 Minuten später wieder ausgleichen konnten. Aber noch vor der Pause brachte uns B. Schejstal durch einen Kopfball wieder in Front.

Kurz nach der Pause wurde der vorher gelb verwarnte S. Becker durch eine Undiszipliniertheit mit gelb/rot des Feldes verwiesen. Trotz Unterzahl gelang die eigentlich beruhigende 3:1-Führung durch eine verwandelten Foul-Elfmeter durch T. Scholz. S. Lübeck war kurz davor, einen Treffer zu erzielen, wurde aber nur durch ein Foul gebremst. Dann kam, was kommen musste: In Unterzahl kassierte man zwei Treffer zum zwischenzeitlichen 3:3. Aber noch war nicht Schluß. In der 88. Minute kassierte der Gegner ebenfalls eine rote Karte und kurz vor Ende konnte dann S. Lübeck einen Ball, der zunächst im Strafraum der Gegner herumflipperte über die Linie drücken, und damit den Sieg sichern.

Aufstellung: A. Schejstal, S. Becker, M. Dück, M. Deusing, B. Schejstal, T. Scholz, S. Lübeck, B. Monk, M. Skotarzack
Einwechselspieler: K.-U. Mausehund, S. Schade
Tore: 1:0 (11.) T. Scholz, 1:1 (23.) C. Roth, 2:1 (45.) B. Schejstal, 3:1 (52. FE) T. Scholz, 3:2, 3:3 (78., 85.) S. Kranz, 4:3 (89.) S. Lübeck
Bes. Vorkommnisse: gelb/rot (48.) S. Becker (SGB), rote Karte (88.) M. Rödel (SG A/C/O)

Bericht: Jörg Haase

Collage HD 2019 05 20 21 10 37

   

Vorschau A2/B2  

... lade Modul ...
SG Beisetal auf FuPa
   

Partner/Sponsoren  

   
© SG Beisetal
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok