Tabelle KL A1  

... lade FuPa Widget ...
SG Beisetal auf FuPa
   

Tabelle KL B1  

... lade FuPa Widget ...
SG Beisetal II auf FuPa
   

Admin Login  

   

SG Altmorschen/ Binsförth – SG Beisetal 5:0 (2:0)

Das Spiel war genauso eindeutig, wie es das Ergebnis beschreibt. Die Spieler der Gastgeber waren den Gästen in allen Belangen überlegen und es gelang den Gästen trotz anfänglicher Ausgeglichenheit nicht sich Torchancen zu erarbeiten.
Schaffte es der Gast aus dem Beisetal noch den Spielstand bis zur Halbzeit im Rahmen zu halten (2:0), geriet man in der zweiten Halbzeit noch deutlicher in Rückstand. Nachdem die SG Beisetal seit der 40. Min nur noch zu zehnt spielte, überrannte der Gegner die Gäste und ging noch fahrig mit seinen Chancen um das Endergebnis noch höher zu gestalten.
Es gilt nun das Ergebnis schnell abzuhaken und kommenden Sonntag mit neuer Energie ans Werk zu gehen.

Aufstellung: S. Böswetter, J. Vent, M. Orth, D. Schmid, M. Aqueli, N. Kurz, Q. Stöckert, M. Kaempffer, S. Khalil, D. Körber, L. Hedderich
Einwechselspieler: J. Widmann, J. Wagenfuehr
Tore: 1:0 (19 Min.) G. Frommann, 2:0 (31. Min) T. Gille, 3:0 (67. Min) A. Nachtigal, 4:0 (68. Min) T. Gille, 5:0 (90. Min) C. Mueller
Besondere Vorkommnisse: Rote Karte (40. Min) D. Körber

Bericht: Franziska Sterll

SG Altmorschen/Binsförth II - SG Beisetal II 8:1 (3:0)

Dieses Spiel der beiden Reservemannschaften ist schnell erzählt: Bis zur 43. Minute konnten die Gäste gegen die überlegene Heimelf das Unentschieden halten. Aber dann fielen innerhalb der letzten 3 Minuten vor der Pause gleich drei Treffer für die SG Altmorschen/Binsförth und das Spiel war entschieden. Das dann in Hälfte zwei noch fünf weitere Tore fielen war absehbar und traf auch ein. Dabei hielt Torhüter F. Scherf noch einen Foulelfmeter, was bei diesem Spielstand ohne Relevanz war, genau wie der eine selbst erzielte Treffer durch J. Wagenführ.

Aufstellung: F. Scherf, M. Bolte, A. Tajik, D. Vogel, M. Richter, T. Scholz, J. Wagenführ, A. Sadat, W. Lehmann, J. Widmann, M. Skotarzack

Einwechselspieler: H. Rosenkranz, Y. Ibrahim

Tore: 1:0 (43.) B. Peter, 2:0 (44.) K. Schade, 3:0 (45.) O. Möller, 4:0 (61.) J. Feige, 5:0 (62.) K. Schade, 6:0 (75.) H. Nazari, 7:0 (75.) A. Klotzke, 7:1 (82.) J. Wagenführ, 8:1 (90.) J. Feige

Bericht: Jörg Haase

Altmorschen

Spielbericht Altmorschen/Binsförth:

SG Altmorschen/Binsförth I-SG Beisetal I 5:0 (2:0)

Trotz des Regenwetters hat die SG Altmorschen/Binsförth den Platz an der „Sonne“ erglimmt, nach dem klaren 5:0 im Derby gegen die SG Beisetal. Auch die Reserve ließ sich nicht lumpen und fertigte die Gäste gar mit 8:1 ab.

Zunächst musste man auf den Schiedsrichter warten, denn der angesetzte SR Mario Czieslick aus Bad Hersfeld stand in einem Stau auf der Autobahn. So wurde kurzer Hand Ersatz vom KSO Rainer Hess (Hersfeld) geordert und SR Frank Peter Günther aus Schenklengsfeld konnte dann mit 20-minütiger Verspätung die Begegnung anpfeifen.

Zunächst ein leichtes Abtasten beider Teams, wobei noch nicht viel gewagt wurde. Mitte der 1.Halbzeit nahm der Druck der Heimelf mehr und mehr zu und Gian Frommann konnte das Heimteam in der 19.Minute mit 1:0 in Führung bringen. Nach mustergültigem Pass von Sergui Galusca in der 31.Minute auf Tibor Gille, war dieser mit dem 2:0 zur Stelle. Wiederholt konnte sich Gästekeeper Sascha Boeswetter auszeichnen, der einen höheren Rückstand verhinderte.

In der 2.Halbzeit passierte zunächst nichts außergewöhnliches, denn man neutralisierte sich eher im Mittelfeld, zumal die Heimelf scheinbar einen Gang runter schaltete. Es dauerte bis zur 71.Minute, ehe Alexander Nachtigal von der rechten Außenseite einen „Kracher“ zum 3:0 losließ, was zugleich der Türöffner für die restliche Spielzeit war. Nur 2 Minuten später das 4:0 durch den agilen Tibor Gille. Den Schlusspunkt zum 5:0 setzte Cedric Müller in der Nachspielzeit 90+2. Am Ende doch ein deutlicher Heimsieg gegen einen fairen Gegner. Unser Keeper Tommy Ferchland hatte einen geruhsamen Sonntagnachmittag und wurde kaum geprüft. Schiedsrichter Günther war ein ausgezeichneter Spielleiter !!!

SG Altmorschen/Binsförth : Tommy Ferchland, Moritz Rings, Noel Kaempfer,Tano Frommann, Julian Flügel, David Pippert, Andrej Grelich, Gian Frommann, Cedric Müller, Sergui Galusca, Tibor Gille, Erik Hiege, Nils Hofmann, Alexander Nachtigal

Schiedsrichter: Frank Peter Günther (Schenklengsfeld)

 

SG Altmorschen/Binsförth II-SG Beisetal II 8:1 (3:0)

Am Ende ein klarer Sieg der Heimelf, die sich aber über weite Strecken der 1.Halbzeit sehr schwer tat. Andre Klotzke, Lukas Franke und Oliver Möller vergaben aussichtsreiche Großchancen. So musste man bis zur 42.Minute warten, ehe Oliver Möller das umjubelte 1:0 gelang. Nur 60 Sekunden später das 2:0 durch Dr. Konrad Schade und wiederum Oliver Möller in der 44.Min. stellte mit dem 3:0 das Halbzeitergebnis fest. Da hatte man die Gäste kurz vor der Pause förmlich überrollt mit 3 Toren in nur 3 Spielminuten.

In der 2.Halbzeit ging es munter weiter und in der 58.Minute Foulspiel an Benedikt Peter und es gab Elfmeter. Benedikt Peter lief an und verschoss, wobei Keeper Scherf den Strafstoß hielt. In der 60.Minute 4:0 durch Jannis Feige, 61.Minute 5:0 Dr. Konrad Schade. In der 70.Minute 6:0 durch Helal Nazari. Andre Klotzke erhöhte in der 73.Minute auf 7:0, ehe man dann in der eigenen Abwehr etwas zu leichtsinnig war und die Gäste zum Ehrentor kamen. Den Schlusspunkt setzte Jannis Feige in der 89.Minute mit dem 8:1. Bei Keeper Falk Scherf konnten sich die Gäste bedanken, dass es nicht am Ende zweistellig wurde.

SG Altmorschen/Binsförth: Romano Lemmer, Nils Bierwirth, Kai Appel, Christian Brassel, Lukas Franke, Andre Klotzke, Niklas Frommann, Oliver Möller, Dr.Konrad Schade, Julian Rotter. Benedikt Peter, Helal Nazari, Maximilian Weyh, Jannes Feige

Schiedsrichter: Niklas Berthel (Spangenberg)

   

Vorschau A2/B2  

... lade Modul ...
SG Beisetal auf FuPa
   

Partner/Sponsoren  

   
© SG Beisetal

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.